Polyvinylchlorid (PVC)

PVC ist als chlororganischer Kunststoff mengenmäßig am bedeutendsten. Die Produktion in Deutschland liegt bei jährlich zirka 1,21 Millionen Tonnen, wovon unter Berücksichtigung der Außenhandelsstatistik und der Weiterverarbeitung rund 1 Million Tonnen als PVC-Produkte in Deutschland verbleiben.

Ein Drittel der PVC-Menge wird als Weich-PVC und zwei Drittel als Hart-PVC verarbeitet. In Deutschland werden die PVC-Produkte mit einem Anteil von mehr als 60 % im Baugewerbe verarbeitet. Im Hochbau wird PVC für Fensterrahmen, Fußbodenbeläge, Rollläden, Lichtkuppeln, Tapeten, Dachdichtungsbahnen und Türen eingesetzt. Im Tiefbau kommt PVC in der Regel für sanitäre Installationen wie Trinkwasser- und Abwasserrohre, für Kabelschutzrohre und Kabelkanäle, für Elektroinstallationsrohre, für Fallrohre und für Dachrinnen zum Einsatz. PVC wird zudem zur Kabelisolation eingesetzt.

10 bis 20 % des hergestellten PVC wir zu Verpackungsmaterial verarbeitet. 20 bis 30 % wandern in die Herstellung von Gebrauchsgütern im Apparatebau, im Fahrzeugbau, im Möbelbau, im Haushaltsbereich, im Freizeitbereich und im Sportbereich.

Als Feststoff ist PVC toxikologisch und ökologisch unbedenklich. Allerdings können bei der Herstellung, Verarbeitung, Verwendung und Entsorgung Stoffe mit Gefährdungspotenzial entstehen. Während der Herstellung können durch Oxichlorierung, Chlor-Alkali-Elektrolyse oder im Brandfall Dioxine und Furane freigesetzt werden. Ebenso können während der Entsorgung auf Deponien oder in der Müllverbrennung unterschiedliche Stoffe eine Emission ergeben.

PVC ist der einzige Kunststoff, der mit unglaublich vielen Zusatzstoffen versetzt werden muss. Diese können teilweise auch gesundheitsgefährdend sein. Zur Licht- und Temperaturstabilisierung muss beispielsweise Schwermetall wie Cadmium, Blei oder Organozinn verwendet werden, um gegen die UV-Strahlung der Sonne einen Ausgleich zu schaffen. Spezielle Weichmacher sind in der Herstellung von Weich-PVC für z. B. Kinderspielzeug notwendig. Mit dem Zusatz von Flamm- und Brandschutzmitteln wird ein entsprechender Brandschutz erreicht.

Related Posts

Comments are closed.