Einschalige Wand

Einschalige Wand

Einschalige Wände sind Wände mit nur einer einzigen massiven Schale, welche die  Konstruktionsgrundlage bildet. Damit unterscheiden sie sich von mehrschaligen und zweischaligen sowie von Ständer und Fachwerkwänden konstruktiv. Außenwände können über folgende einschalige Konstruktionen verfügen:

  • Verblendmauerwerk: ein Innenleben aus eingelegten Verblendsteinen und eine Außenseite mit Klinkerverkleidung ergeben die Konstruktion
  • Ziegel- oder Natursteinmauerwerk: ein Innenleben aus Ziegeln und Wärmedämmverbundsystem, außen liegen eine Thermohaut , eine Dämmschicht und ein Außenputz
  • Mauerwerksmassivwand:  die Tragwand wird mit oder ohne Innenputz ausgefertigt, eine Unterkonstruktion aus Konterlattung oder Lattung, einer Dämmschicht und einer Fassadenbekleidung aus Faserzementplatten oder Holzschalung bildet die einschalige Konstruktion

Innenwände werden in der Regel mit einer Schalung aus unterschiedlichen Materialien einschalig konstruiert. Für die massive Schale können unterschiedliche Steinarten wie Kunst-, Natur- oder Ziegelstein aber auch Glasbausteine oder Betonteile verbaut werden. Die so entstandene Innenwand kann sowohl verputzt oder verkleidet werden als auch beides. Für viele Hausbesitzer hat es auch einen besonderen Reiz, das Sichtmauerwerk unbearbeitet zu lassen.

Related Posts

Comments are closed.