Asbest

Bei Asbest handelt es sich um ein feinfaseriges Silikat, welches natürlichen Ursprungs ist, und als Baustoff verwendet wurde. Lange Jahre galt Asbest als hervorragender Zusatzstoff im Putz oder wurde bei der Außenwandverkleidung, der Dachdeckung oder der Ummantelung haustechnischer Leitungen eingesetzt, da er über gute Wärmedämm- und Isoliereigenschaften sowie Fäulnisbeständigkeit und Feuerbeständigkeit verfügt. Neue medizinische Erkenntnisse stufen Asbest als gesundheitsgefährdend ein, was zu einer Untersagung der Nutzung in öffentlichen und privaten Gebäuden führte. Durch Abwitterung, Temperaturschwankungen, Luftzug, Verletzungen, Einbauarbeiten und Umbauten können Fasern freigesetzt werden, die eingeatmet in die Lunge gelangen und dort Lungenkrebs hervorrufen können. Aufwendige Sanierungsarbeiten sind in vielen Altbauten notwendig, um diese von Asbest zu befreien. Auch in kleinen Mengen gilt der Asbestabfall als Sondermüll und muss entsprechend entsorgt werden.

Related Posts

Comments are closed.