drückendes Wasser

Als „drückendes Wasser“ wird anstehendes Wasser, welches von der Seite oder unten auf die Kellerwände oder die Bodenplatte einwirkt, bezeichnet. Ausgelöst wird das Phänomen durch stauende, wasserführende Bodenschichten, Hangwasser oder Grundwasser. Der Kellerbereich muss daher komplett und sorgfältig gegen Wassereinwirkungen, mögliche Setzrisse und Baukörperbewegungen durch Abdichtungsbahnen und mittels einer so genannten Wanne versiegelt werden. Nachträgliche Sanierungen am Baukörper erweisen sich in der Regel als sehr aufwendig und kostenintensiv.

Related Posts

Comments are closed.