Aushub

Aushub

Aushub

Die Sand-, Stein- und Erdmassen, die beim Ausheben von Gräben für Rohrleitungen oder dem Ausbaggern einer Baugrube anfallen, werden Aushub genannt. Die Muttererde sowie Teile des tieferen Aushubs verbleiben im Normalfall auf der Baustelle, um zum Wiederauffüllen genutzt zu werden, während der restliche Aushub von der Baustelle abtransportiert, wiederverwendet oder verkippt wird. In der Regel stellt der Aushub keine Umweltbelastung dar. Zumindest solange der Aushub keine Altlasten beinhaltet. Einzig die Versiegelung eines Bodenstücks sowie die eigentliche Zerstörung durch den Hausbau nimmt Einfluss auf die Umwelt.

Related Posts

Comments are closed.

Brauchen Sie einen Immobiliengutachter, Immobilienmakler? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 Immobilienservice Braunschweig | All Rights Reserved | Buchau Computing Engineering