Anstriche

Anstriche

Dekorative und / oder schützende Oberflächenbehandlungen werden als Anstriche bezeichnet. Neben dem Anstrichmaterial hängt die Qualität und Haltbarkeit auch von der sorgfältigen Untergrundvorbereitung, die durch Aufrauen, Abbeizen, Abschleifen oder Entrosten erfolgen kann, ab. In der Regel wird vor dem Auftrag des Anstriches eine Grundierung erforderlich. Häufig erfolgt zudem noch ein Voranstrich. Für Vor- und Endanstrich kommen als Anstrichmittel in Frage:

  • Lacke
  • Firnis
  • Imprägnierung für Stein oder Holz
  • Atmungsaktive Dispersionsfarben für Innen- und Außenbereiche (auf Putz, Tapete etc.)
  • Bitumen für Flachdächer und Fundamente
  • Leimfarben für den Innenanstrich
  • Atmungsaktive Kalk-, Silikat- oder Zementfarben auf Putz oder Beton im Außen- oder Innenbereich

Ölfarben, Öllacke und Polyesterlacke sind vielseitig einsetzbar, da sie wasserbeständig sind. Ölvarianten sind allerdings witterungsanfälliger als Polyestervarianten. Während Witterungsbeständigkeit für Außenanstriche ein Muss ist, kommt es bei Innenanstrichen vor allem auf Gesundheitsverträglichkeit und Haltbarkeit an.

Related Posts

Comments are closed.